Vorstellung: Tanzen

©DOSB/Sportdeutschland

Ein Sport für Kinder ab 5 Jahren.

 

Wenn man an Tanzen denkt, dann verbindet man meist hiermit den Tanzsport der Gesellschaftstänze in den Ausprägungen Latein und Standard. Zu den Standardtänzen zählt man hierbei den Langsamen Walzer, Tango, Wiener Walzer, Foxtrott, Slowfox und Quickstep. Zu den Lateinamerikanischen Tänzen zählen dagegen Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble und Jive. Daneben gibt es aber noch viele weitere Tanzarten wie Stepptanz, Country- & Western-Dance, HipHop, Orientalischer Tanz, Salsa und und und.

Kinder ab 3 Jahren können schon die erste Erfahrung mit „Bewegung zur Musik“ sammeln und ab etwa 5 Jahren damit beginnen, erste Schrittfolgen zu lernen.

Eintrittsalter: ab ca. 5 Jahren
Zeitaufwand: ca. 2 bis 3 Stunden pro Woche.
jährliche Kosten: ca. 150 bis 500 Euro im Jahr.
Vereinssuche
Weitere Infos zum Tanzen bei Tinongo

Warum sollte man nun ausgerechnet diesen Sport betreiben?
Tanzen gehört zu den ältesten und natürlichsten Gemeinschaftsaktivitäten der Menschheit und verbindet Bewegung mit Musik, Lebensfreude mit körperlicher Betätigung.
Tanzen ist eine künstlerische, ästhetische Sportart, die durch die enge Verbindung zur und Darstellung der Musik eine ganz eigene Faszination entfaltet.
Tanzen bietet als Sportart die Möglichkeit, alleine aber auch im Paar oder im Team gemeinsam die Begeisterung des Sports zu erleben. Dabei fördert der Tanzsport auch die soziale Entwicklung – gerade im Umgang miteinander im Paar oder in einer Mannschaft.
Tanzen trainiert die körperliche Koordinationsfähigkeit und stellt somit vor allem bei Jugendlichen eine gute Hilfe im Wachstum dar, fordert und fördert aber gleichzeitig alle motorischen Beanspruchungsformen (Flexibilität, Koordination, Ausdauer, Kraft).
Und Tanzen trainiert nahezu den gesamten Körper und ist dabei weitgehend frei von Verletzungsrisiken.

Mehr zum Thema Tanzen (wie viele Vereine gibt es, wo kann man den Sport betreiben, wie Erfolgreich ist der Sport, kann man Profi werden uvm.) findet ihr bei uns hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.