Vorstellung: Rhönradturnen

 

Rhönradturnen

 

Logo Röhnradturnen

©Deutscher Turner-Bund

Ein Sport für Kinder ab 6 Jahren.

 

Zeitaufwand: ca. 2-4 Stunden pro Woche.
jährliche Kosten: ca. 100 bis 300 Euro
Weitere Infos: Wie viele Vereine gibt es? Wo kann man Rhönradturnen betreiben? Welche Ausrüstung benötigt man? Gibt es eine Nationalmannschaft? Weiterlesen, hier bei Tinongo.

Zwischen zwei Reifen den Berg hinab

 
Wenn man sich das heutige Rhönradturnen anschaut, so ist man vor allem beeindruckt von der Perfektion, mit der die Sportler das Rhönrad unter Kontrolle haben. Langsame Bewegungen mit schnellen Elementen, Richtungswechsel, Kreiseln und alles in recht begrenztem Raum einer Sporthalle. Man kann sich gar nicht vorstellen, dass der Sport einen viel rasanteren Ursprung hat.

Bereits in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts erfand der Schlosser Otto Feick in der Rhön (daher der Name) das Rhönrad als Sportgerät. Seine Idee fußte dabei allerdings auf einem wilden Spiel, an dem er wohl als Kind Spaß hatte. Zwischen zwei miteinander verbunden Wagenreifen sauste er vor der Schmiede seines Großvaters einen Berg hinab. Heutzutage kaum noch vorstellbar. Nicht nur wegen des Platzmangels vielerorts, sondern auch wegen der wachsamen Augen heutiger Eltern.

Relativ schnell verbreitete sich dieser Sport. 1926 führte der Erfinder das Rhönrad das erste Mal öffentlich vor. 1928 gab es dann schon Vorstellungen vor und während eines Fußballländerspiels. 1930 fand das erste Rhönradturnier statt und 1936 führten über 100 Sportler das Sportgerät bei den olympischen Spielen in Berlin vor. Wenn auch nur als Show und nicht als olympische Disziplin.

Rhönradnation Deutschland

 

Deutschland ist international im Rhönradturnen Ton angebend. 2015 gingen bei den Weltmeisterschaften von 17 Goldmedaillen gleich 13 an deutsche Athleten. Angetreten wird bei den Wettkämpfen in 3 Disziplinen. Dem Geradeturnen, der Spirale und dem Sprung (hier bei Tinongo genauer erklärt).

Das Rhönrad gibt es in verschiedenen Größen und passt daher zur Körpergröße jedes Sportlers. Da das kleinste einen Durchmesser von nur 140 cm hat, können bereits Kinder früh mit dem Rhönradturnen beginnen.

Eine relativ junge Abwandlung des Rhönradturnes ist das Cyr Wheel, benannt nach Daniel Cyr, der dieses Gerät bekannt machte. Das Cyr Wheel besteht im Gegensatz zum Rhönrad nicht aus zwei miteinander verbundenen, sondern nur aus einem Metallreifen. Angetreten wird hier in den Wettkämpfen in einem Kür-Bereich und einem Pflicht-Bereich. Die Pflichtübungen bestehen aus 10 frei wählbaren Elementen. In der Kürübung übt der Athlet eine eigene Choreographie ein, in der dann die einzelnen Elemente durch die Kampfrichter bewertet werden.

Wenn ihr mehr über den Sport erfahren wollt, welche Kosten damit verbunden sind, welche Ausrüstung man benötigt und welche Karriere man machen kann, dann findet ihr hier bei Tinongo dazu noch mehr Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.