Radball

© Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Hier findet ihr alle relevanten Infos zum Radball. Ist Radball der richtige Sport für mein Kind? Ab wann kann man mit Radball anfangen und welcher Zeitaufwand und welche Kosten kommen auf mich zu?

Was ist Ziel beim Radball?

Radball ist eine Ballsportart mit demselben Prinzip wie Handball oder Fußball, nämlich den Ball mit dem Rad in das gegnerische Tor unterzubringen. Wer am Ende des Spiels mehr Tore geschossen hat, gewinnt.

 

Warum sollte man Radball spielen?

Radball ist eine sehr schnelle Sportart, in der man aufgrund der geringen Spielfeldgröße, aus jeder Position ein Tor erzielen aber auch kassieren kann. Dadurch wird es sehr dynamisch und taktikgeprägt. Zudem ist es eine Sportart „die nicht jeder macht“ und findet daher großen Anreiz und Interesse.

 

Allgemein

Ab welchem Alter ist es sinnvoll, mit Radball anzufangen?

Bestenfalls im Alter zwischen 6-8 Jahren.

Wie ist die Verteilung Jungen/Mädchen?

Radball wird nur von sehr wenigen Mädchen gespielt, wobei das internationale Reglement sowie die Satzung des Verbands es eindeutig begrüßen, wenn mehr Mädchen spielen würden.

Betreiben Jungen und Mädchen Radball gemeinsam?

Sowohl im Nachwuchs- als auch im Elitebereich ist ein gemeinsamer Spielbetrieb möglich.

 

Zeitaufwand

Wie viele Stunden wird Radball pro Woche etwa in Anspruch nehmen?

Im Nachwuchsbereich liegt das Trainingspensum bei ca. 3-4 Stunden / Woche.
Wettbewerbe finden nicht jedes Wochenende statt. Dauer eines Wettkampfs ca. 3-4 Stunden (mit Pausen) – reine sportliche Belastungszeit ca. 40-60 Minuten.

Wie oft wird trainiert?

Im Nachwuchsbereich hauptsächlich 2x / Woche

Wird Radball das ganze Jahr betrieben oder gibt es Pausen?

Hallenradsport kann ganzjährig betrieben werden, wobei sie die Wettkampfphasen auf Jan-Jun und Sep-Dez beschränken. Im Sommer werden hauptsächlich „Trainingswettkämpfe“ von den Vereinen organisiert.

Ab welchem Alter gibt es Wettkämpfe?

Ab U11. Hier können alle unter 11 Jahren an den Start gehen!

Wie viele Wettkämpfe finden in etwa statt?

Eine erfolgreiche Nachwuchsmannschaft hat bei entsprechender Qualifikation ca. 10 Wettkämpfe im Jahr (von Kreis- bis Deutscher Meisterschaft).

Wie weit sind die Anfahrten zu Wettkämpfen?

Je nach Bundesland ist die Dichte natürlich unterschiedlich. Bei entsprechender Qualifikation sind Reisen im gesamten Bundesgebiet möglich. Die meisten Wettkämpfe finden jedoch auf Kreis-, Bezirks-, und Landesebene im Umkreis von max. 200km statt (je nach Bundesland).

Wie sehr kann/muss man sich als Eltern einbringen?

Von der Kuchenspende bis über Aufsichtszeiten ist alles denkbar und alle Vereine dankbar. Ohne das ehrenamtliche Engagement der Eltern, können die Kinder ihren Sport, in den Vereinen, nicht ausüben!

 

Kosten

Wie hoch sind in etwa die Mitgliedsbeiträge ungefähr?

Im Hallenradsportbereich liegen die Beiträge für Kinder bei ca. 3,00 – 5,00€ / Monat.

Welche Ausrüstung muss man selbst besorgen und was kostet diese?

Das Fahrrad und den Ball bekommt man von den Vereinen gestellt. Ebenfalls die Banden und die Tore. Selbst besorgen muss sich jeder eine kurze Sporthose, T-Shirt, Fahrradhandschuhe und knöchelhohe Schuhe.

Wie oft wird neue Ausrüstung benötigt?

Erfahrungsgemäß halten diese Dinge im Nachwuchsbereich so lange, bis sie „nicht mehr passen“. Der Materialverschleiß ist demnach relativ gering einzustufen.

 

Verbreitung

Wie viele Vereine gibt es?

In Deutschland haben wir ca. 2.600 radsporttreibende Vereine. 400 davon bieten Hallenradsport an.

Gibt es eine Übersicht über alle Radball-Vereine?

Eine Übersicht gibt es hier.

Wie viele Mitglieder gibt es?

Im Bund Deutscher Radfahrer haben wir ca. 35.000 Mitglieder, die dem Hallenradsport zugehören (Radball & Kunstradsport). Im Radball sind es ca. 15.000. Davon besitzen 3.000 eine Lizenz um an Wettbewerben teilzunehmen. Der Rest sind „Hobbyradballer“ und finanzielle Unterstützer (Eltern, Funktionäre etc.).

 

Karriere

Gibt es eine Nationalmannschaft?

A-/B- und C-Kader gemäß DOSB Richtlinien.

Wie gut ist die Nationalmannschaft?

Deutschland war 2010 zuletzt Weltmeister. 2013 errang unsere Mannschaft die Bronzemedaille.

Ist Radball olympisch?

Nein.

Kann man Profi werden?

Derzeit nicht realistisch.

 

Gesundheit

Wie hoch ist das Verletzungsrisiko?

Gering! Verletzungen sind die Ausnahme.

Welche Verletzungen sind typisch?

Verletzungen an den Fingern durch den Ball, Prellungen an Armen und Beinen.

Gibt es gesundheitliche Spätfolgen?

Eigentlich nein. Bedingt durch falsche Trainingsintensität, Fehlbelastungen in Kombination mit der Dauer der Ausübung dieser Sportart zwar grundsätzlich möglich, aber nicht genauer zu präzisieren oder zu erwarten.

 
Website des Verbands: http://hallenradsport.rad-net.de/radball/

Kommentare sind geschlossen