Wasserski und Wakeboard

©DOSB/Sportdeutschland

Hier findet ihr alle relevanten Infos zu Wasserski und Wakeboard. Ist Wasserskie oder Wakeboard der richtige Sport für mein Kind? Ab welchem Alter kann man mit Wasserski oder Wakeboard anfangen, welcher Zeitaufwand kommt auf mich zu und was kostet das alles?

Was ist Ziel bei Wasserski und Wakeboard?

Slalom fahren, tolle schwierige Tricks zeigen, weit springen.

 

Warum sollte man Wasserski oder Wakeboard betreiben?

Sport und Spaß auf dem und am Wasser und in der Natur. Wasserski und Wakeboard sind sehr kreative Sportarten.

 

Allgemein

Ab welchem Alter ist es sinnvoll, mit Wasserski oder Wakeboard anzufangen?

Durch Wasserski, Wakeboard und Barfuß werden vor allem koordinative und konditionelle Fähigkeiten entwickelt, aber auch Mut, Willensqualitäten (Ehrgeiz usw.) und Selbstbeherrschung. Daher ist ein Beginn im Alter von 7 bis 10 Jahren zu empfehlen, beim Barfuß vielleicht etwas später.

Wie ist die Verteilung Jungen/Mädchen?

Die Sportart betreiben zu 70% Jungen, zu 30% Mädchen.

Betreiben Jungen und Mädchen den Sport gemeinsam?

Es gibt keine Trennung, das Training erfolgt in allen Altersstufen gemeinsam.

 

Zeitaufwand

Wie viele Stunden wird Wasserski oder Wakeboard pro Woche etwa in Anspruch nehmen?

Anfänger sollten 1-2 mal pro Woche mit jeweils ca. 1,5 bis 2 Stunden einplanen. Das steigert sich natürlich im Alter.

Wie oft wird trainiert?

Das hängt von vielen Faktoren ab, ungefähr 2x in der Woche.

Wird Wasserski und Wakeboard das ganze Jahr betrieben oder gibt es Pausen?

Aufgrund der Witterungsbedingungen ist die Saison in Deutschland von Ostern bis in den Oktober. In der restlichen Zeit werden Ausgleichssportarten angeboten.

Ab welchem Alter gibt es Wettkämpfe?

Die ersten Wettkämpfe könne ab ca. 10 Jahren bestritten werden.

Wie viele Wettkämpfe finden in etwa statt?

Von 2-3 bis zu über 10 Wettkämpfen im Jahr können bestritten werden.

Wie weit sind die Anfahrten zu Wettkämpfen?

Deutschlandweit.

Wie sehr kann/muss man sich als Eltern einbringen?

Eltern werden als Fahrer, Manager, Tröster und Betreuer immer gebraucht.

 

Kosten

Wie hoch sind in etwa die Mitgliedsbeiträge?

Das hängt sehr von der Sportart ab – die Cablesportarten sind etwas preiswerter, die am Boot aufgrund von höheren Kosten teurer. Mitgliedsbeiträge sind um die 50 – 100€, dazu kommen jedoch Kosten für die Ausrüstung, Jahreskarten Seilbahn, Bootskosten etc.

Welche Ausrüstung muss man selbst besorgen und was kostet diese?

Im Anfängerbereich gibt es Leihmaterial, später Ski, Wakeboard, Kleidung – ca. 500 – 1000 Euro.

Wie oft wird neue Ausrüstung benötigt?

Grundausstattung muss vorhanden sein, je nach Nutzung werden immer wieder Teile neu gebraucht.

 

Verbreitung

Wie viele Vereine gibt es?

Ca. 100 mit verschieden Angeboten.

Gibt es eine Übersicht über alle Vereine?

Leider keine offizielle online.
Vereinssuche Wasserski über Vereinscheck.de
Vereinssuche Wakeboarding über Vereinscheck.de

Wie viele Mitglieder gibt es?

Es gibt ca. 3000 Mitglieder, der Verband stellt ca. 400 Wettkampflizenzen im Jahr aus.

 

Karriere

Gibt es eine Nationalmannschaft?

Ja, für jede Sportart eine.

Wie gut ist die Nationalmannschaft?

Unsere Sportler bestimmen in Europa und teilweise auch in der Welt die Spitze mit. Sie sind sehr erfolgreich und konnten 2013 – 2016 über 170 Medaillen bei Europa- und Weltmeisterschaften in allen Altersklassen erreichen.

Ist Wasserski oder Wakeboard olympisch?

Nein.

Kann man Profi werden?

Profi wie in den Mannschaftssportarten gibt es nicht. Im Hochleistungssport können die Besten von ihrem Sport leben, müssen aber für eine Karriere danach etwas tun.

 

Gesundheit

Wie hoch ist das Verletzungsrisiko?

Jede Sportart birgt Verletzungsrisiko. Beim Beachten bestimmter Regeln und einer entsprechenden Vorbereitung (Aufwärmtraining etc.) lassen sich Risiken minimieren.
Die Sportler tragen immer Rettungswesten und teilweise Schutzhelme (Wakeboard).

Welche Verletzungen sind typisch?

Zerrungen und Prellungen. Bänderrisse und Platzwunden können vorkommen.

Gibt es gesundheitliche Spätfolgen?

Nein.

 

Website des Verbands: http://www.wasserski-online.de/

Kommentare sind geschlossen