Ski Alpin

Piktogram Ski Alpin

©DOSB/Sportdeutschland

Hier findet ihr alle relevanten Infos zum Ski Alpin. Ist Ski Alpin der richtige Sport für mein Kind? Ab welchem Alter kann man mit Ski Alpin anfangen, welcher Zeitaufwand kommt auf mich zu und was kostet das alles?
Hier findet ihr Videos zum Ski Alpin.

Was ist Ziel beim Ski fahren?

Möglichst schnell in den Disziplinen Slalom, Riesenslalom, Super-G und Abfahrt vom Start ins Ziel zu kommen.

 

Warum sollte man Ski fahren?

Naturerlebnisse, Bewegen in der freien Natur, Training im Team als Einzelsportler, viel Reisen und gemeinsam Erleben, ganzheitliche und vielseitige körperliche Ausbildung, Gleiten auf Schnee und das Spielen mit den äußeren Kräften, Action, Du fährst nur gegen und für dich selbst – unter Skisportlern gibt es viele Freundschaften da man alleine für seine Leistung verantwortlich ist.

 

Allgemein

Ab welchem Alter ist es sinnvoll anzufangen?

Das Skifahren kann jedes Kind ab einem Alter von 3 Jahren in der nächstgelegenen Skischule oder dem nächstgelegenen Skiverein beginnen.

Wie ist die Verteilung Jungen/Mädchen?

Im Jugendbereich bis 18 Jahren sind es etwa 40% Mädchen und 60% Jungen.

Betreiben Jungen und Mädchen den Sport gemeinsam?

Ja, bis zum Alter von 17 Jahren erfolgt das Training gemeinsam. Danach erfolgt das Leistungstraining getrennt nach Geschlechtern. Grundsätzlich kann der Sport aber immer gemeinsam betrieben werden.

 

Zeitaufwand

Wie viele Stunden wird der Sport pro Woche etwa in Anspruch nehmen?

Der Sport wird ganzjährig in den Vereinen angeboten. Im Sommer ein vielseitiges Konditions- und Koordinationstraining, im Winter das eigentliche Training im Schnee.

Im Jahresschnitt rund 4 Stunden pro Woche (3-8jährige) bis zu 20h Stunden pro Woche (17-18jährige).

Wie oft wird trainiert?

1-2x wöchentlich bis zum 8. Lebensjahr
Bis zu 5x wöchentlich im Alter von 16/17 Jahren

Wird Ski Alpin das ganze Jahr betrieben oder gibt es Pausen?

In der Regel ganzjährig mit einer Pause im Frühjahr. Im Sommer steht die vielseitige körperliche Ausbildung im Vordergrund.

Ab welchem Alter gibt es Wettkämpfe?

Ab dem Alter von 4 Jahren.

Wie viele Wettkämpfe finden in etwa statt?

Je nach Alter von 4-5 Wettkämpfen pro Winter bis hin zu 25 Wettkämpfen im Alter von 16/17 Jahren.

Wie weit sind die Anfahrten zu Wettkämpfen?

Je nach Wohnort. Schwerpunkte liegen im alpennahen Raum sowie in den deutschen Mittelgebirgen.

Wie sehr kann/muss man sich als Eltern einbringen?

Die Kinder müssen zu den Trainings und Wettkämpfen gebracht werden. Vor Ort stellen die meisten Skiclubs Trainer.
Gemeinsame Skiurlaube und Skitage mit der ganzen Familie unterstützen den Entwicklungsprozess der Kinder.

 

Kosten

Wie hoch sind in etwa die Mitgliedsbeiträge ungefähr?

Die Mitgliedsbeiträge der Vereine bewegen sich von 20€ bis 60€ pro Jahr. Für das Schneetraining entstehen zusätzliche Kosten für den Skipass.

Welche Ausrüstung muss man selbst besorgen und was kostet diese?

Die Skiausrüstung inkl. aller notwendigen Accessoires müssen im Sportfachhandel gekauft werden.

Wie oft wird neue Ausrüstung benötigt?

Insbesondere im Alter eines schnellen Wachstums muss jährlich die passende Ausrüstung gekauft werden.

 

Verbreitung

Wie viele Vereine gibt es?

Ca. 600 Vereine bundesweit.

Gibt es eine Übersicht über alle Vereine?

Es gibt ein Übersicht über die Landesskiverbände, die Interessenten Auskunft über die Vereine in ihrem Landesskiverband geben.

Wie viele Mitglieder gibt es?

Gut 600.000 in Deutschland.

 

Karriere

Gibt es eine Nationalmannschaft?

Ja. Der Skisport ist eine Individualsportart und die Sportler trainieren in einem Team.

Wie gut ist die Nationalmannschaft?

International konkurrenzfähig mit Einzeltiteln bei Weltmeisterschaften und Olympischen Winterspielen.

Ist Ski Alpin olympisch?

Ja.

Kann man Profi werden?

Ja, unsere Sportler sind Angehörige bei der Bundeswehr, Zoll bzw. Bundes-/Landespolizei und üben ihren Sport als Vollprofi aus.

 

Gesundheit

Wie hoch ist das Verletzungsrisiko?

Das Bewegen in der freien Natur und der frischen Luft ist für das Wohlbefinden sehr positiv. Neue Bewegungserfahrungen, das Gleiten auf Schnee etc. fördern das Körpergefühl und dienen der allgemeinen Verletzungsprophylaxe.

Im Leistungs- und Hochleistungsalter treten durch höhere Geschwindigkeiten und den auftretenden Kräften auch immer wieder Verletzungen auf. Durch ein gutes Aufbautraining können Risiken verringert werden.

Welche Verletzungen sind typisch?

Knieverletzungen.

Gibt es gesundheitliche Spätfolgen?

In der Regel nicht. Vielmehr wird der Bewegungsapparat sowie die koordinativen Fähigkeiten sehr gut ausgebildet.

 
Website des Verbands: http://www.deutscherskiverband.de/
weitere Informationen: www.skideutschland.de

Kommentare sind geschlossen